Ausstellung und Vortrag zum Wolf in BW

Dienstag, 24.09.2019

im Naturschutzzentrum Wurzacher Ried

Der Wolf - ein Wildtier kehrt zurück – neue Wechselausstellung im Naturschutzzentrum Wurzacher Ried

Sie sind wieder da, Wölfe - die wilden Vorfahren unserer Hunde.

Am Mittwoch, 26. Juni eröffnet das Naturschutzzentrum Wurzacher Ried eine Sonderausstellung um 19 Uhr durch Dr. Janosch Arnold, Leiter der Wildforschungsstelle, Landwirtschaftliches Zentrum Baden-Württemberg, die sich mit umfangreichen Informationen dem Thema „Wolf“ widmet.

Die Ausstellung kann ab 27. Juni bis Mitte Oktober täglich von 10-18 Uhr im Naturschutzzentrum besucht werden. Für Kinder gibt es eine kleine Wolfshöhle.

Dort wird ein Wolfsfilm gezeigt und ob die Kleinen darin Quatsch machen oder zuhören, können die Eltern, Tanten und Opas über eine versteckte Wildtierkamera beobachten – Höhlenleben live!

In den nordöstlichen Bundesländern zählen Fachleute momentan bereits über 80 Wolfsrudel, die sich den Lebensraum Kulturlandschaft zurückerobert haben. Wie viele es aktuell in Baden-Württemberg sind ist unklar.

Vorankündigung Begleitvortrag: Der Wolf in Baden-Württemberg, ein Thema das bewegt Im Arbeitsbereich Wildtierökologie der Forstlichen Versuchs-und Forschungsanstalt ist ein Team mit der Erfassung von Wolf und Luchshinweisen beauftragt. Ihr Ziel ist es, die Rückkehr der großen Beutegreifer wissenschaftlich zu begleiten.

Wie dabei vorgegangen wird, welche Erkenntnisse gewonnen wurden und wo sich tatsächlich schon Wölfe in Baden-Württemberg aufgehalten haben, darüber informiert Laura Huber-Eustachi, Wildtierökologin in ihrem Vortrag, am Dienstag, 24. September um 20 Uhr im Naturschutzzentrum in fundierter Weise aus erster Hand. Er bietet ausgewogene Information über die Lebensweise des Wolfes aber auch über das Zusammenleben zwischen Mensch und Wolf. Er lässt Raum für Diskussionen und den Austausch von Gedanken.

Der Eintritt zur Eröffnung und in die Ausstellung ist kostenlos. Interessierte Gäste sind herzlich willkommen.

Weitere Infos unter www.wurzacher-ried.de.